Protokoll der Vorstandssitzung vom 20.Juni 2018

Zeit und Ort: 15.00 -18.53 bei revamp-it, Röschibachstr. 24-26, 8037 Zürich
Teilnehmende Vorstandsmitglieder: Daniel Sieber, Georg Winter, Hans Leuenberger, Johannes Mahler
Weitere Teilnehmende: Andreas Rudin
Protokoll: Johannes Mahler

  1. Vorstellung, kennenlernen → ausgiebig, da 2 Vorstandsmitglieder ganz neu und dem Verein recht fremd sind.
  2. Wahlannahme Daniel Sieber
    Daniel Sieber hat bereits per Mail mitgeteilt, dass er sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Wahl in den Vorstand bedankt. Er nimmt das Mandat an unter der Bedingung, dass die beiden Revisoren die Rechnung 2017 bis 1. August noch revidieren und für gut befinden (analog der an der GV beschlossenen Decharge-Regelung für das Geschäftsjahr 2017 des ehemaligen Vorstands)
    Hans Leuenberger und Andreas Rudin kümmern sich darum, dass die Revisoren die nötigen Unterlagen erhalten.
  3. Kündigung des Postkontos, Eröffnen eines Bankkontos
    Wir beschliessen einstimmig die Eröffnung eines Kontos bei der
     Freien Gemeinschaftsbank,
     Meret Oppenheim-Strasse 10, 4002 Basel.
    dazu ist nötig: von allen Vorstandsmitgliedern unterschriebene Statuten, unterschriebene Protokolle der MV mit der Wahl des Vorstands und unseres jetzigen Beschlusses, beglaubigte Passkopien von zwei Vorstandsmitgliedern.
    Nach der Eröffnung des neuen Kontos und der Überweisung des aktuellen Guthabens vom Postkonto wird das Postkonto gelöscht.
  4. Honorare für Leistungen im Verein Talent Schweiz
    Wir beschliessen:

    • 50 Talent an jedes Vorstandmitglied für die Teilnahme an einer Sitzung wie heute
    • 20 Talent für die Teilnahme an einer Vorstands-Telefon-Konferenz (Telko)
    • 30 Talent pro Stunde für gebräuchliche Aufgaben (z. B. Kassier) und für vom Vorstand beauftragte Arbeiten.
    • Andreas schenkt dem Verein die Arbeiten für die Buchhaltung im letzten Jahr, aber er schreibt noch eine Rechnung für die Umtriebe um die jetzige Rechnungsrevision.
    • Hans bekommt noch 150 Talent für die geleistete Buchhaltungs-Arbeit.
    • Formulierung zum Thema Mitglieder-Beiträge: Jedes Talent-Mitglied bestimmt die Höhe seines Mitgliederbeitrags selbst. Wir geben einen Richtwert als Orientierung.
    • Diskussion über freihändiges Geldschöpfen → läuft noch
  5. Regionalgruppen
    Wie an der MV beschlossen erhalten Regionalgruppen 20% der Talenteinnahmen der jeweiligen Region auf das Talent-Konto der Regionalgruppe.

    • Die Regionen verwalten dieses Talentgeld selbst.
    • Wir empfehlen den Regionalgruppen damit zum Beispiel den Organisator / die Organisatorin des Regionaltreffs für seine/ihre Arbeit und Spesen zu entschädigen.
    • Leider wurde letztes Jahr in der Cyclos-Online-Software das Feld „Regionalgruppe“ gelöscht. Dieses wird aber benötigt, um die Zuteilung der 20% durchführen zu können. Andreas wird das Feld deshalb wieder erstellen.
  6. Parkieren von Talent
    • Mitglieder, die 4stellig Talentbeträge besitzen und Probleme haben entsprechend Konsumgüter oder Dienstleistungen damit zu kaufen, sind zu einer Art „Gold-Eseln“ des Vereins geworden. Es ist nicht die Absicht von Talent, die sehr aktive TeilnehmerInnen mit der Umlaufgebühr zu bestrafen. Deshalb geht momentan ein Vorschlag dahin, dass diese Mitglieder ihre Talente über 1000 in einen Leihtopf geben können ohne Schrumpfung.
    • Von diesem Leihtopf können andere Mitglieder dann zinsfreie Darlehen bekommen.
    • Gibt sicher noch viel zu denken und zu diskutieren.
  7. Orientierung von Andreas:
    • Es gibt 2 gemeinsame Emailadressen: info@talent.ch für die Mitglieder und vorstand@talent.ch für uns.
    • Für die Buchhaltung wird seit Januar 2017 das OpenSource Programm „kivitendo“ verwendet.
    • Eine Möglichkeit für den Live-Kontakt im Internet wäre IRC
    • Wir akzeptieren als sinnvoll, dass Andreas folgende Dinge löscht:
      • Symbol von Facebook auf der Talent-Homepage
      • Skype-Konto
      • die alte Jimdo-Homepage (Bitte um Mitteilung an Andreas bis spätestens 5. Juli, wenn noch etwas auf die neue Homepage übertragen werden soll.)
      • die Mailadresse talentschweiz@gmail.ch
      • Dropbox – dafür haben wir jetzt neu Nextcloud
  8. Mitteilungen, Ausblick
    • Sobald das neue Bankkonto eröffnet ist, werden wir einen Newsletter an alle Mitglieder mit dem Aufruf zum Mitgliederbeitrag versenden.
    • Georg entwirft ein entsprechendes Rundschreiben zHd. der nächsten Telefon-Konferenz wo über Mitgliederbeiträge, Umlaufsicherung/Leihtopf und weitere Themen informiert wird.
    • Nächste Telefonkonferenz nach dem 20. August

Protokoll der Vorstands-Telefonkonferenz vom 12.6.2018

Teilnehmende Vorstandsmitglieder: Daniel Sieber, Georg Winter, Hans Leuenberger, Johannes Mahler
Weitere Teilnehmende: Andreas Rudin
Protokoll: Hans Leuenberger

  1. Vorstandssitzung
    Das erste Treffen des Vorstands wird am 20.6.2018 um 15 Uhr bei revamp-it in Zürich stattfinden.
  2. Konstituierung, Zeichnungsberechtigungen
    Alle Vorstandsmitglieder sind in Zukunft je zu zweit für den Verein zeichnungsberechtigt.
  3. Regionalgruppen
    Das Thema Regionalgruppen wird auf die Sitzung vom 20.6. vertagt.
  4. Statuten, Homepage
    Andreas Rudin übernimmt die Zusammenstellung der neuen Statuten.
    Er kümmert sich auch darum, dass der Link zur Marktzeitung wieder auf der Homepage vorhanden ist. Die Jimdo-Homepage soll abgeschaltet werden.
  5. Sekretariatsarbeiten
    Für das Ausführen von Sekretariatsarbeiten werden in Zukunft 30 Talent pro Stunde vergütet.
    Weitere Vergütungen werden an der Sitzung vom 20.6. festgelegt.
  6. Postkonto
    Das Postkonto soll aufgehoben werden, da die Grundkosten 60 Franken pro Jahr betragen.
    Daniel Sieber fragt bei der Freien Gemeinschaftsbank in Basel nach, wie deren Konditionen sind und ob die Kontospesen in Talent bezahlt werden können.
    Andreas Rudin klärt das gleiche bei der Alternativen Bank in Olten ab.
  7. Sitz des Vereins
    Die Postadresse des Vereins ist aktuell beim Sekretariat der INWO in Wettingen.
    Deshalb ist es sinnvoll, dass auch die Adresse des Sekretariats und damit der Sitz des Vereins dort ist. Wir fragen die INWO-Sekretärin Monika Gasser, ob sie bereit ist, eingehende Post einzuscannen und per Mail an info@talent.ch weiterzuleiten.
    Der Nachsendeauftrag bei der Post für das Postfach in Aarau wird gekündigt.
  8. Buchungsaufträge
    Der Hinweis auf Buchungsaufträge (BA) wird aus dem Leitfaden und bei den Kontaktadressen auf der Homepage gelöscht, da nur noch ganz wenige Mitglieder BA verwenden und wir in Zukunft keine neuen Buchungsaufträge mehr herstellen wollen.
    Für die Verarbeitung von weiterhin eintreffenden BA ist Hans Leuenberger zuständig.
  9. Neue Mitglieder
    Neuanmeldungen von Mitgliedern bearbeitet bis auf weiteres Andreas Rudin.

Vorstands-Telko vom 15. Mai 2018

Protokoll der Vorstandstelko vom 15.5.2018 um 18:30 -19:15

Anwesend: Susanna Belloni, Hans Leuenberger, Mich Wyser

  1. Hans Leuenberger ( 9Std.) und Daniel Stoni ( 5Std.) waren für Talent auf der SUFO. Laut Hans möchte Daniel weiterhin nur mehr aus dem Hintergrund mitwirken, nicht mehr im Vorstand.
  2. Hans Leuenberger hat heute die Erfolgsrechnung in CHF an alle per email geschickt. Die Erfolgsrechnung in Talent folgt noch diese Woche und auch die Vorlage der Buchhaltung an die Revisoren David Schlatter und Michel Klein. Hans verspricht Samstag 19.5.18. Der Revisorenbericht sollte spätestens an der MV vorliegen, die Zeit ist knapp für die Revisoren.
  3. MV: Praktisches Mich kümmert sich um Kärtchen und Flyer, Takatuka Absprachen. Christine wird am Markt koordinieren und Susanna bereitet alles für die MV vor.
  4. Anträge an die MV: Susanna erklärt, dass einige Anträge zurück gewiesen worden sind, weil sie nicht umsetzbar oder nicht gesetzeskonform sind. Stellungnahmen zu den einzelnen gültigen Anträgen werden beschlossen ( siehe Anträge auf der HP)
  5. Personelle Zusammensetzung Vorstand: es haben sich keine Kandidaten für den Vorstand definitiv präsentiert, einige Leute wären unter Umständen bereit mitzuarbeiten. Das wird sich erst an der MV finden.
  6. Mich Wyser erklärt Hans zum fünften Mal warum seine Rechnung für die Bodenseetreffen nicht ausbezahlt wird.

Antrag an die MV2018 von Andreas Rudin: Veröffentlichungen auf der Website www.talent.ch

Antragsdatum: 5.05.2018

Antragsteller: Andreas Rudin

Antrag:

Es ist darauf zu achten, dass bei Texten auf der Website, insbesondere
Protokollen keine negativen Äusserungen über einzelne Personen
veröffentlicht werden.

Jedes Mitglied kann jederzeit vom Vorstand verlangen, dass persönliche
Äusserungen über sie / ihn von der Website gelöscht werden.

Falls solche Äusserungen in einem Protokoll festgehalten werden sollen,
so kann in diesem Fall neben dem auf der Website veröffentlichten
Protokoll ein zusätzliches internes Protokoll erstellt werden, das nur
an Talent-Mitglieder weitergegeben werden darf.

Begründung: Datenschutzgesetz: personenbezogene Daten dürfen nicht veröffentlicht werden.


Anmerkung: die Begründung bezieht sich auf das Datenschutzgesetz und Personendaten, welche dem Verein gar nicht vorliegen.

Der Antrag allerdings bezieht sich auf öffentliche VorstandsProtokolle auf der Homepage des Vereins, wo die Erledigung oder das Ausstehen von Aufgaben besprochen wurde, sowie die fehlerhafte Entwicklung der Vereinsstatuten.

Die Protokolle der Vorstandssitzungen sind, um die Vorstands-Arbeit für alle Mitglieder transparenter zu machen, auf der Website einsehbar.

-> Es kann darüber abgestimmt werden, ob die Protokolle der Vorstandssitzungen weiterhin für alle ( Mitglieder) einsehbar sein sollen oder nicht.

Dieser Antrag wird im Traktandum „Anträge von Mitgliedern und Vorstand“ abgestimmt werden.


Stellungnahme Vorstand: Wir sind für Transparenz, denn jeder soll informiert sein, wenn er das möchte. Selbst wenn das manchmal zu Missverständnissen oder unangenehmen Situationen führt. Wir finden, die Mitglieder sollen sehen, was wir gerade aktuell diskutieren und um welche Aktivitäten wir uns kümmern, aber auch mit welchen Probleme wir zu kämpfen haben.

Antrag an die MV2018 von Giorgi Winter: Stimmrechtsübertragung an der MV

Antrag vom 5.05.2018 an die MV2018:

Antragsteller: Georg Winter

Antrag1 Stimmrechtsübertragung:

Ich stelle den Antrag, dass statutarisch festgelegt wird, 
dass ein Mitglied an der Jahresversammlung 
eine Stimm-Delegation von einem anderen Mitglied erhalten kann.

Begründung: wir sind ein weit verstreuter Verein und es gibt damit gerne Situationen wo ein Mitglied nicht anwesend sein kann und sein Vertrauen einem anderen Mitglied übergibt.

Der Antrag wird im Traktandum „Überarbeitung der Vereinsstatuten* behandelt werden.


Stellungnahme Vorstand: „Solche Übertragungen des Stimmrechts sind durchaus üblich und sinnvoll. Allerdings sollten sie begrenzt werden, sodass ein Mitglied nicht mehr als (z.B.) 2 Stimmen an der MV hat, ansonsten entsteht ein Ungleichgewicht im gemeinschaftlichen Willensentscheid. Es soll also vermieden werden, dass ein Mitglied (z.B.) 20 Stimmübetragungen an der MV bekommt und dann alle anderen damit dominiert. Sondern es soll an der MV eine faire und lebendige Diskussion geben, wo jeder Teilnehmer Gewicht bekommt.

Wir erachten also folgenden Zusatz für nötig, der auch unabhängig vom Antrag abgestimmt werden kann: „Jedes Mitglied kann an der Mitgliederversammlung maximal zwei Stimmen abgeben.“


 

Antrag an die MV2018 von Giorgi Winter: Fernabstimmung an der MV

Antrag vom 5.05.2018 an die MV2018:

Antragsteller: Georg Winter

 

Antrag Fernabstimmung an der MV:

Ich stelle den Antrag, dass ein Mitglied seine Stimme 
zu traktandierten Anträgen schriftlich oder per Email abgeben kann, 
insofern es sich um klare ja / nein - Abstimmungen handelt.

Begründung: wir sind ein weit verstreuter Verein und es ist verständlich, dass Mitglieder nicht immer weit reisen können oder wollen oder einfach verhindert sind.

Der Antrag wird im Traktandum „Überarbeitung der Vereinsstatuten* behandelt werden.


Stellungnahme Vorstand: „Dies bedeutet einen vergrösserten, administrativen Aufwand für die Vereinsleitung. Wir empfehlen daher solche Fernabstimmungen nicht, sondern das Mitglied soll lieber einem anderen Mitglied eine Stimmrechtsübertragung mit konkreten Anweisungen geben, ( sofern der vorige Antrag Stimmrechtsübetragung von der MV angenommen wird.)“

Antrag an die MV2018 von Giorgi Winter: Neuwahl des Vereinsvorstandes 2018

Antrag vom 2.05.2018 an die MV2018:

Antragsteller: Georg Winter

Antrag: 

Ich möchte, dass es Neuwahlen von Vorstand und Präsidium gibt. 

Begründung: Unzufriedenheit mit der Art der Geschäfts-Führung.


Anmerkung: die personelle Besetzung des Vorstandes muss in einem eigenen Traktandum behandelt werden. Da die Mitglieder im Zuge der Einladung über dieses neue Traktandum nicht informiert werden konnten, weil es zu spät eingebracht wurde, kann dieser Antrag nicht automatisch in die Tagesordnung der MV2018 aufgenommen werden.

Zum Zeitpunkt der Einreichfrist ( 5.05.2018) haben sich keine neuen Kandidaten für den Vorstand präsentiert.


Stellungnahme Vorstand:: Neuwahlen kann es nur geben, wenn alle gewählten Vorstände zurück treten. Der Antrag kann umformuliert werden in Neuaufnahme im Vorstand, falls sich Kandidaten für die Vorstandsarbeit finden.

Antrag an die MV2018 von Giorgi Winter: Jährliche Neuwahl des Vereinsvorstandes in den Statuten

Antrag vom 2.05.2018 an die MV2018:

Antragsteller: Georg Winter

Antrag:

Ich möchte, dass jährliche Neuwahlen von Vorstand und Präsidium 
in den Statuten verankert werden.

 

Begründung: Beim Wechsel von der bis 2017 langjährigen Leitung ist es nötig, dass die Mitgliederversammlung flexibel reagieren kann bei der Etablierung einer neuen Vereinsleitung.

Der Antrag wird im Traktandum „Überarbeitung der Vereinsstatuten* behandelt werden.


Stellungnahme Vorstand: Die jährliche Besprechung der personellen Situation des Vorstandes an der Mitgliederversammlung ist meist nicht nötig, kann aber von Vorteil sein. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, das es meist zu wenige Kandidaten für den Vorstand gibt, die sich wirklich ehrenamtlich für gemeinschaftliche Arbeit hergeben wollen. Wir denken, das die bisherige Regelung mit der Bestellung auf 3 Jahre sinnvoll ist.

Antrag an die MV2018 vom Vorstand: Statuten Überarbeitung

Antragsdatum: 1.05.2018

Antrag: formelle und juristische Anpassung der Vereinsstatuten: Statuten_Vorschlag_2018

Antragsteller: Vorstand ( Susanna Belloni in Zusammarbeit mit Juristin Verena Gessler)

Begründung: durch zahlreiche Änderungen hat der Verein in seine Statuten einige Unstimmigkeiten aufgenommen, was einer gründlichen, juristischen Überarbeitung bedarf.

Die Statuten sind das Grundgerüst für die Organisation Verein und geben ihm ein Fundament. Sie gewährleisten zudem den Mitgliedern, dass ihre demokratische Rechte verwirklicht werden.

Zukünftige Änderungen an den Statuten sollten mit Sorgfalt und nur nach juristischer Abklärung der Mitgliederversammlung zur Abstimmung vorgelegt werden.

Anmerkung.: Bevor über diesen Vorschlag abgestimmt wird, sollte eine klare Entscheidung über die Mitgliederbeiträge getroffen werden. Deshalb wurde das Traktandum „Mitgliederbeiträge“ in der Tagesordnung voran gestellt.


Der Antrag wird im Traktandum „Überarbeitung der Vereinsstatuten* behandelt werden.


Stellungnahme Vorstand: Dafür, da selbst eingebracht.