Aus der Vorstandssitzung vom September 2013

Der Vorstand hat am 29. September getagt. Hier sind die wichtigsten Beschlüsse und Diskussionen:

Besetzung Sekretariatsstelle
Wir haben eine neue Sekretärin. Sie wohnt im Oberaargau, ist seit einem Jahr Mutter und freut sich, auf die neue Herausforderung. Sie beginnt ihre Stelle am 1. Oktober, kennenlernen kann man sie zum Beispiel am Talent-Jubiläumsfest am 19. Oktober.

Jubiläumsfest
Bis jetzt haben wir sehr spärlich Anmeldungen erhalten. Stand im Moment: 9 Marktstände (plus 3 offizielle Foodstände), Anmeldestand bei den Workshops: zwischen 0 und 3 Teilnehmer; total ca. 40 Teilnehmer und Helfer.
Wir fragen uns, weshalb. Kommen die Leute noch spontan? Ist es kein Bedürfnis? Das Datum war ja sehr lange vorher angekündigt, das kann es ja fast nicht sein.

Mailingliste, Newsletter
Andreas Rudin wird neu eine Mailingliste einrichten mit der jedes Mitglied den andern Mitgliedern Nachrichten senden kann (aktuelle Angebote und Gesuche wie „ich suche Mithilfe bei der Kartoffelernte am…“, Vorträge im Zusammenhang mit Alternativwährungen, Anfrage, ob jemand mitkommt zu…). Wir hoffen, so Talent wieder etwas lebendiger machen zu können und auch ein jüngeres Publikum anzusprechen. Von der Mailingliste wird man sich aber auch abmelden können, wenn du keine Mails erhalten möchtest.
Der Newsletter mit den aktuellen Inseraten und Infos aus der Talentwelt wird weiterhin vom Sekretariat verschickt.
Die Betreuung des Internets überlassen wir (wie bis anhin) der neuen Sekretärin.

Interessenten Regioleitung
Alle Interessenten und Interessentinnen für ein Regioleitung haben schlussendlich abgesagt, weil es ihnen doch zuviel wäre.
Jonas fragt weitere Mitglieder an.

Arbeitsgruppe Mitgliederbeitrag
Die Arbeitsgruppe hat ja bereits einen Vorschlag gemacht, wie die Gestaltung des Mitgliederbeitrages aussehen könnte. Allen Mitgliedern wird nun dieser Vorschlag versendet zusammen mit der Einladung, in der Arbeitsgruppe mitzudenken und mitzuhelfen.

Finanzierung Regiogruppen
An der MV wurde beschlossen, dass die Regiogruppen einen fixen Teil des Mitgliederbeitrages erhalten sollen. Der Satz dazu soll an der nächsten MV bestimmt werden. Durch die neue Lohnpolitik beim Sekretariat (wir bezahlen 100 nun in Talent statt Franken aus) hätten wir ca 1200 Fr, die wir verteilen könnten. Der Vorstand macht sich nun für die nächste Sitzung Gedanken dazu. Vorschläge dazu von den Mitgliedern sind willkommen.

Brief von Hans Leuenberger
Hans Leuenberger hat an den Vorstand einen Brief geschrieben, den wir etwa mit folgendem Inhalt beantworten:
Hans wurde an der September-Sitzung von der Regiogruppe gewählt. Der Text auf der Internetseite wird deshalb geändert. Hans Leuenberger wird (wie alle Regioleiter) einen Zugriff zum Ändern der Regioseite erhalten.
Regionalleiter haben laut den aktuellen Regeln kein erweitertes Schöpfungsrecht und keine Regiokonto. Das erweiterte Schöpfungsrecht wurde abgeschaft, weil es gelegentlich unsaubere Abrechnungen gab, dies möchten wir als nicht ändern. Es ist wie bisher möglich, dass Regioleiter die Finanzierung von Aktivitäten und höhere Schöpfungsrechte beim Vorstand beantragen.
Ein Regiokonto wird es voraussichtlich wieder geben, da laut Beschluss der MV 2013 ein Teil der Mitgliederbeiträge der Region zur Verfügung stehen wird.

Weiteres Vorgehen mit den Umfrageresultaten
Die Umfrage hat ja ziemlich viel Unzufriedenheit zu Tage gebracht. Die Diskussion geht von „die Zeit ist einfach noch nicht reif, die Leute sind zu überlastet“ bis „wir könnten Cyclos öffnen auch für Nichtmitglieder.

Wir beschliessen, eine Serie ganz konkreter Inserate im A-Bulletin zu machen, basiert auf Bedürfnissen von Mitgliedern. (Jonas und David klären ab) Die Idee, unsere Plattform zu öffnen wir ebenfalls weiterverfolgt. Das Traktandum wird auch nächstes Mal wieder aufgegriffen. Ideen sind willkommen!

Varia
David wird nächstes Jahr eine Ausbildung machen, die 3 Tage pro Woche braucht (Freitag, Samstag, Sonntag)
Ursula hat bei der Ausbildung der Baubiologen einen Vortrag gehalten zum Thema Nachhaltigkeit bei Geld
Jonas macht in Biel auf Anfrage vom Gambio-Kaffee in Brügg einen Anlass mit dem Geldspiel in 4 Runden.