Neue Veranstaltungen von DANACH

DANACH jetzt!
Letzte Nacht für ein visionäres Danach-Erlebnis. Dock18 und DANACH laden ein, zu vier Abenden in denen ein gemeinsamer zukunftsfähiger Lebensstil diskutiert und ein Stück weit mit geprägt werden soll. Simuliert werden soll dabei das Jahr 2054. Dabei sollen zukunftsfähige Themen, Projekte,Techniken und Lebensstile angesprochen und vermittelt werden, die unser restliches Leben und das unserer Kinder begleiten werden. Untermalt mit zukunftsfähiger Musik. Eine Abendveranstaltung mit forschendem Hintergrund, partizipativen Elementen und unterhaltsamen Abschluss.
Von 20 bis 24 Uhr:
Freitag 13. Februar 2015:
Mit Machwerk Winterthur und Bio für jede
13. Februar 2015 – 20:00
Sihlquai 131, Zürich
Gutes Leben für alle – Kongress 20. – 22.2.15
Der Kongress erkundet, wie ein gutes Leben nicht nur für wenige, sondern für alle möglich wird. Es gilt auszuloten, wie Neues gesellschaftlich anknüpfungsfähig und selbstverständlich werden kann.
Mehr Infos unter http://www.guteslebenfueralle.org

20. Februar 2015 – 17:30
WU Wien (TC / LC), Welthandelsplatz 1, 1020 Wien
WandelBar
Höher, schneller, weiter… mehr, mehr, mehr! Wachstumszwang, Finanz- und Armutskrisen, nukleare und andere Katastrophen beschleunigen den Suchprozess nach Alternativen zum derzeitigen Lebens- und Wirtschaftsmodell. Dabei haben wir die Möglichkeit, einen Wandel herbeizuführen. Als Expertinnen und Experten einer neuen Lebensweise können wir gemeinsam einen zukunftsfähigen Lebensstil gestalten.
Wir möchten zu einem monatlichen Treffen einladen, um zusammen unsere Ideen, Projekte und Visionen zu besprechen, weiterentwickeln und zu reflektieren. Die WandelBar als Begegnungsort der Interessierten, Inspirierten, Engagierten und Pionieren der Postwachstumsgesellschaft.

25. Februar 2015 – 20:00
Sihlquai 131, Zürich
Gären lassen und veredeln – «soziale Fermentation»
«Biological Wisdom and Social Transformation» – A Collective Exploration
Zeitgleich finden unter anderen in den Städten Zürich, Winterthur, Berlin, Tallinn und Glasgow dieselben Treffen statt – es sind Keimzellen der Veränderung. Dabei spielt die Rückbesinnung auf ganz elementare Dinge ein zentrale Rolle.
Anhand von Diskussionen, die von spezifischen Dokumentationen oder künstlerisch experimentellen Filme, aber auch Interviews angestossen werden, wollen wir voneinander lernen, uns verbinden – und vielleicht ganz neue Aktivitäten enstehen lassen. Es gibt kein Ziel, es wird kein Ergebnis erwartet – daher kann das Unmögliche möglich werden!
Wir beginnnen mit drei Filmabenden, die Boden, Fermentierung und Fungi zum Thema haben – dies sehr bewusst: Der Boden ist lebensspendender Organismus, Fermentierung bedeutet Wandel und Fungi steht für Verbindung und Synergien.
16. Januar 2015 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr: Boden
27. Februar 2015 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr: Fermentierung
20. März 2015 von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr: Fungi
Wir treffen uns am Sihlquai 131 in Zürich, Eingang seitlich, der Raum ist ausgeschildert.
Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe (PDF, 48 kb)
Facebook-Gruppe Biological Wisdom
Eine Veranstaltung von danach.jetzt in Zusammenarbeit mit dem machwerk in Winterthur, wo zeitgleich die selben Filme gezeigt werden, siehe Veranstaltungshinweis

27. Februar 2015 – 19:00
Sihlquai 131, Zürich
Irmi Seidl – Ohne Wachstum geht es nicht?
Wachstum gilt als Allerheilmittel, das die Lösung für alle unsere gesellschaftlichen Probleme bringen soll. Wäre da nur nicht diese leidige Geschichte der begrenzten
Ressourcen und der negativen Effekte auf Mensch und Umwelt.
Im Rahmen der ABS-Geldgespräche 2014/15 fragen wir: Was heisst Wachstum überhaupt? Funktionieren Wirtschaft und Gesellschaft auch ohne? Wie lösen wir uns vom Wachstumszwang?

Kapital vermitteln und Zukunft gestalten
Die Rolle der Banken auf dem Weg in die Postwachstumsgesellschaft
Irmi Seidl, Ökonomin und Mitherausgeberin des Buches «Postwachstumsgesellschaft – Konzepte für die Zukunft»

Mehr Informationen und Anmeldungen: http://www.abs.ch/de/die-abs-wirkt/veranstaltungen/abs-geldgespraeche/

4. März 2015 – 18:15
ABS-Hauptsitz, Olten
DANACH jetzt!
Seit November 2014 organisieren wir die Nacht für ein visionäres Danach-Erlebnis. Dies ist ein Treffpunkt für Projekte, Initiativen und Organisation, die an der Schaffung eines gemeinsamen, zukunftsfähigen Lebensstil mitarbeiten und mitdenken, sowie für alle, die an diesem Wandel interessiert sind.
Dabei stellen sich immer zwei konkrete Projekte vor und laden Besucher/-innen und die Do it yourself-Aktivist/-innen ein, sich einzubringen. Weiter wagen wir einen Blick ins Jahr 2035. Eine Abendveranstaltung mit forschendem Hintergrund, partizipativen Elementen, Musik mit Zukunft und unterhaltsamen Abschluss.
11. März 2015 – 19:30
Sihlquai 131, Zürich
Leicht Leben macht Spass (II)
Mit Bar und Anmeldung!
Vor knapp einem Jahr sind die ersten BewohnerInnen in die Kalkbreite eingezogen. Wir besuchen eine von insgesamt sechzehn Wohnungen, die unter dem Motto «Leicht Leben» das 2000-Watt-Ziel der Stadt Zürich anstreben.
Welche Erfahrungen gibt es bisher? Was wird in den Wohnungen gemessen? Ist die 2000-Watt-Gesellschaft ein realistisches Ziel? Macht es Spass, sich mit dem eigenen Energieverbrauch auseinander zu setzen?
Sie fragen, wir antworten und gemeinsam diskutieren wir mögliche weitere Schritte!

19. März 2015 – 19:30
Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite, Zürich
Buchvernissage «Die Kalkbreite – ein neues Stück Stadt»
Unter dem Titel «Die Kalkbreite – ein neues Stück Stadt» entwarfen 2006 eine Handvoll QuartierbewohnerInnen und Fachleute die gemeinsame Vision einer nachhaltigen Bebauung des Kalkbreite-Areals. Seit August 2014 wohnen 256 Menschen in der Kalkbreite, 200 weitere arbeiten hier.
Ein Autoren-Kollektiv hat sich aufgemacht, in einem bunten Lesebuch die Geschichte des Wohn- und Gewerbebaus Kalkbreite zusammenzutragen. Nun liegt das Werk vor, das Dank grosszügiger Sponsoren zustande kam, und wir laden herzlich zur Vernissage ein!
27. März 2015 – 18:30
Caféteria Kalkbreite, Kalkbreitestrasse 6, Zürich

Alle Anlässe findest du auch auf http://danach.jetzt/anlaesse