Antrag an die MV2018 von Andreas Rudin: Veröffentlichungen auf der Homepage

Antragsdatum: 5.05.2018

Antragsteller: Andreas Rudin

Antrag:

Es ist darauf zu achten, dass bei Texten auf der Website, insbesondere
Protokollen keine negativen Äusserungen über einzelne Personen
veröffentlicht werden.

Jedes Mitglied kann jederzeit vom Vorstand verlangen, dass persönliche
Äusserungen über sie / ihn von der Website gelöscht werden.

Falls solche Äusserungen in einem Protokoll festgehalten werden sollen,
so kann in diesem Fall neben dem auf der Website veröffentlichten
Protokoll ein zusätzliches internes Protokoll erstellt werden, das nur
an Talent-Mitglieder weitergegeben werden darf.

Begründung: Datenschutzgesetz: personenbezogene Daten dürfen nicht veröffentlicht werden.


Anmerkung: die Begründung bezieht sich auf das Datenschutzgesetz und Personendaten, welche dem Verein gar nicht vorliegen.

Der Antrag allerdings bezieht sich auf öffentliche VorstandsProtokolle auf der Homepage des Vereins, wo die Erledigung oder das Ausstehen von Aufgaben besprochen wurde, sowie die fehlerhafte Entwicklung der Vereinsstatuten.

Die Protokolle der Vorstandssitzungen sind, um die Vorstands-Arbeit für alle Mitglieder transparenter zu machen, auf der Website einsehbar.

-> Es kann darüber abgestimmt werden, ob die Protokolle der Vorstandssitzungen weiterhin für alle ( Mitglieder) einsehbar sein sollen oder nicht.

Dieser Antrag wird im Traktandum „Anträge von Mitgliedern und Vorstand“ abgestimmt werden.


Stellungnahme Vorstand: Wir sind für Transparenz, denn jeder soll informiert sein, wenn er das möchte. Selbst wenn das manchmal zu Missverständnissen oder unangenehmen Situationen führt. Wir finden, die Mitglieder sollen sehen, was wir gerade aktuell diskutieren und um welche Aktivitäten wir uns kümmern, aber auch mit welchen Probleme wir zu kämpfen haben.